Harptabs.com

Wie soll ich Dich empfangen


RSSXML
Harptabs Add-Ons


Who is on now? Guests: 105 Members: 1

Homepage


Account

My Account
Inbox
Compose
Login
New User


Tabs Listing

List All Tabs
Tabs by Letter
View Files
Search Tabs
Random Tab


Contribute

Forum
Add a Tab
My Drafts
Post a File


Resources

Site Blog
YouTube Feed
Tab Guide
Player List
Member List
Member Map
Links
Tab Rulers
Mobile Site
Tab Tool


Website

Add-Ons
Store
Contact Us

Add to Favorites | Post File | Print | Send to a Friend | Report Tab

Song Name: Wie soll ich Dich empfangen By: P.Gerhardt, J.Crüger
Posted By: Nobbi Difficulty: Beginner
Key: D Genre: Christmas
Harp Type: Diatonic Audio: Wie soll ich Dich empfangen
Created: 2018-12-15 11:48:57 Modified: 2019-08-16 12:28:43
Rating: Login to VoteAvg Rating:More Votes Needed
Fav Count:0
Ad:

Want to make Wie soll ich Dich empfangen sound awesome on your harmonica? Master tight single notes, rock solid bending and more with easy video lessons ->click here.



Song:
4/4 TIME (NORMAL PACE)
THE DOTS = EXTEND THAT NOTE

[V1]
. 4   5   -5   6   6  -5..  5
 Wie soll ich dich em-pfan-gen
.-5   5  4   -4   -4  4.. .
 und wie be-gegn' ich dir?
.4 5  -5   6    6  -5.. 5
 O al-ler Welt Ver-lan-gen,
.-5 5   4  -4  -4  4.. .
 o mei-ner See-len Zier?
.6 7..-7..-6 6   6.(-5') 6.. .
 O Je-su, Je-su, se(-e)t-ze
. 5    6     6  -5   5 -4.. .
 mir selbst die Fak-kel bei,
.5   4    4   -4  5  -5..5
 da-mit, was Dich er-göt-ze,
. 6   -5   5  -4   -4  4..
 mir kund und wis-send sei.
[V2] Dein Zion streut dir Palmen
Und grüne Zweige hin,
Und ich will dir in Psalmen
Ermuntern meinen Sinn.
Mein Herze soll dir grünen
In stetem Lob und Preis
Und deinem Namen dienen,
So gut es kann und weiß.

[V3]
Was hast du unterlassen
Zu meinem Trost und Freud?
Als Leib und Seele saßen
In ihrem größten Leid,
Als mir das Reich genommen,
Da Fried und Freude lacht,
Da bist du, mein Heil, kommen
Und hast mich froh gemacht.

[V4]
Ich lag in schweren Banden,
Du kommst und machst mich los;
Ich stund in Spott und Schanden,
Du kommst und machst mich groß
Und hebst mich hoch zu Ehren
Und schenkst mir großes Gut,
Das sich nicht läßt verzehren,
Wie irdisch Reichtum tut.

[V5]
Nichts, nichts hat dich getrieben
Zu mir vom Himmelszelt
Als das geliebte Lieben,
Damit du alle Welt
In ihren tausend Plagen
Und großen Jammerlast,
Die kein Mund kann aussagen,
So fest umfangen hast.

[V6]
Das schreib dir in dein Herze,
Du hochbetrübtes Heer,
Bei denen Gram und Schmerze
Sich häuft je mehr und mehr.
Seid unverzagt, ihr habet
Die Hilfe vor der Tür;
Der eure Herzen labet
Und tröstet, steht allhier.

[V7]
Ihr dürft euch nicht bemühen
Noch sorgen Tag und Nacht,
Wie ihr ihn wollet ziehen
Mit eures Armes Macht.
Er kommt, er kommt mit Willen,
Ist voller Lieb und Lust,
All Angst und Not zu stillen,
Die ihm an euch bewußt.

[V8]
Auch dürft ihr nicht erschrecken
Vor eurer Sündenschuld.
Nein, Jesus will sie decken
Mit seiner Lieb und Huld.
Er kommt, er kommt den Sündern
Zum Trost und wahren Heil,
Schafft, daß bei Gottes Kindern
Verbleib ihr Erb und Teil.

[V9]
Was fragt ihr nach dem Schreien
Der Feind und ihrer Tück?
Der Herr wird sie zerstreuen
In einem Augenblick.
Er kommt, er kommt, ein König,
Dem wahrlich alle Feind
Auf Erden viel zu wenig
Zum Widerstande seind.

[V10]
Er kommt zum Weltgerichte,
Zum Fluch dem, der ihm flucht,
Mit Gnad und süßem Lichte
Dem, der ihn liebt und sucht.
Ach komm, ach komm, o Sonne,
Und hol uns allzumal
Zum ewgen Licht und Wonne
In deinen Freudensaal.
Optimized for OpenSong - Worship Software
QR code




© Copyright 2004-2014
All Rights Reserved
Web Site Terms Of Use