Harptabs.com

Guter Mond, du gehst so stille


RSSXML
Harptabs Add-Ons


Who is on now? Guests: 118 Members: 1

Homepage


Account

My Account
Inbox
Compose
Login
New User


Tabs Listing

List All Tabs
Tabs by Letter
View Files
Search Tabs
Random Tab


Contribute

Forum
Add a Tab
My Drafts
Post a File


Resources

Site Blog
YouTube Feed
Tab Guide
Player List
Member List
Member Map
Links
Tab Rulers
Mobile Site
Tab Tool


Website

Add-Ons
Store
Contact Us

Add to Favorites | Post File | Print | Send to a Friend | Report Tab

Song Name: Guter Mond, du gehst so stille By: Unknown
Posted By: HummingNerd Difficulty: Beginner
Key: Any Genre: Love
Harp Type: Diatonic Audio:
Created: 2018-10-30 15:03:20 Modified: 2018-10-30 15:03:20
Rating: Login to VoteAvg Rating:More Votes Needed
Fav Count:1
Ad:

Want to make Guter Mond, du gehst so stille sound awesome on your harmonica? Master tight single notes, rock solid bending and more with easy video lessons ->click here.



Song:

6 -5  5     5  5-5   6-6  6-5-4

Guter Mond, du gehst  so  stille

6  -5  5 5 -4 4-4 5  4
in den Abendwolken  hin,

6    -5  5 5   5-5 6-6 6-5-4
bist so ruhig, und ich fühle,

6   -5  5 5  -4 4-4 5  4
daß ich ohne  Ruhe    bin.

-4 5    -5-4   5 -5  6  5
Traurig folgen meine Blicke

6   6  -6  6   -6 6-5 5 -4
deiner stillen heitern  Bahn.

6 -5   5    5  5 -5 6-6 6-5-4
O wie hart ist mein Geschicke,

6   -5   5   5    -4 4-4 5  4
daß ich dir nicht folgen   kann!

Guter Mond, dir darf ich's klagen,
was mein banges Herze kränkt,
und an wen mit bittern Klagen
die betrübte Seele denkt!
Guter Mond, du sollst es wissen,
weil du so verschwiegen bist,
warum meine Tränen fließen,
und mein Herz so traurig ist.

Dort in jenem kleinen Tale,
wo die dunklen Bäume stehn,
nah' bei jedem Wasserfalle
wirst du eine Hütte sehn!
Geh' durch Wälder, Bach und Wiesen.
Blicke sanft durch's Fenster hin,
so erblickest du Elisen,
aller Mädchen Königin.

Nicht in Gold und nicht in Seide
wirst du dieses Mädchen sehn;
nur im schlichten netten Kleide
pflegt mein Mädchen stets zu gehen.
Nicht vom Adel, nicht vom Stande,
was man sonst so hoch verehrt,
nicht von einem Ordensbande
hat mein Mädchen seinen Wert.

Nur ihr reizend gutes Herze
macht sie liebenswert bei mir;
gut im Ernste, froh im Scherze,
jeder Zug ist gut an ihr.
Ausdrucksvoll sind die Gebährden,
froh und heiter ist ihr Blick;
kurz, von ihr geliebt zu werden,
scheinet mir das größte Glück.

Mond, du Freund der keuschen Triebe,
schleich' dich in ihr Kämmerlein;
sage ihr, daß ich sie liebe,
daß sie einzig und allein
mein Vergnügen, meine Freude,
meine Lust, mein alles ist,
daß ich gerne mit ihr leide,
wenn ihr Aug' in Tränen fließt.

Daß ich aber schon gebunden,
und nur, leider! zu geschwind
meine süßen Freiheitsstunden
schon für mich verschwunden sind;
und daß ich nicht ohne Sünde
lieben könne in der Welt.
Lauf' und sag's dem guten Kinde,
ob ihr dieses Lieb gefällt.


Users who have Favorited this tab
Username
1Nobbi
QR code




© Copyright 2004-2014
All Rights Reserved
Web Site Terms Of Use